PEB-Wohnbauten sind Stand der Technik. Die Fitness- und Wellness Unit NEST in Dübendorf/ZH zeigt, dass dieses Ziel auch für eine kommerzielle Wellness-Anlage mit hohem Wärmebedarf auf hohem Temperaturniveau erreichbar ist. PV-Anlagen an Fassade und Dach produzieren ca. 21’800 kWh/a und decken den gesamten Energiebedarf von rund 19’100 kWh/a. Als eine der weltweit ersten solaren Wellness-Anlage erreicht sie dieses Ziel durch eine vorbildliche Dämmung mit U-Werten unter 0.12 W/m2K, innovative Haustechnik und Nutzung der thermischen und PV-Sonnenenergie.

 

Im NEST Forschungsgebäude der Empa/Eawag in Dübendorf/ZH werden neue Technologien, Materialen und Systeme im Bau- und Energiebereich getestet. Eingebettet in das Gebäude, nahm die neue Unit «Fitness und Wellness» im August 2017 den Betrieb auf. Ziel war es, den enormen Energieverbrauch einer vergleichbaren Wellness-Anlage (ca. 120’000 kWh/a) massiv zu senken und die benötigte Energie selber zu produzieren. Durch das gut wärmegedämmte Gebäude sank der Gesamtenergiebedarf auf nur noch rund 19’100 kWh/a.

 

 

Die 24.2 kW starke PV-Anlage produziert etwa 21’800 kWh/a mit einem Solarstromüberschuss von ca. 6’200 kWh/a. Auf der Südfassade und auf der Dachfläche generieren monokristalline Solarzellen Solarstrom. An der Ostfassade erzeugen teiltransparente PV-Module gleichzeitig Energie, Schatten und verschiedene Lichtstimmungen. Die vierfach verglaste Nordfassade sorgt mit dem U-Wert von 0.3 W/m2K auch im Winter für eine günstige Wärmebilanz. Die Sporttreibenden produzieren an den Fitness-Geräten selbst Strom. Fassadenintegrierte Vakuumröhrenkollektoren liefern Warmwasser.

Eine effiziente CO2-Hochtemperatur-Wärmepumpe erzeugt Wärme für Sauna und Dampfbad. Mittels Solarstrom werden verschiedene Temperaturen bis 130 Grad für die Saunas zur Verfügung gestellt. Im Sommer wird der Fitnessraum mit der produzierten Sonnenenergie gekühlt.

 

Architektonisch fällt die Wellness-Anlage durch drei im Innern schwebende Ellipsoide auf. Sie helfen, die Wärmeverluste der Saunas zu verringern. Der Fitness-/Wellness-PEB-Neubau beweist, dass auch Wellness-Anlagen als PEB realisiert werden können und verdient den Norman Foster Solar Award 2018. (Text: Schweizer Solarpreis 2018)

 

 

Unser Fachpartner:

Miloni Solar AG
Im Grund 12, 5405 Dättwil
056 210 11 28
info@miloni.com
www.miloni.com