Das 2002 in Wolfwil erstellte Einfamilienhaus (EFH) Zihler konsumierte vor der Sanierung inkl. des heute solarbetrieben Teslas 18’600 kWh/a. Dank der Dachsanierung sank der Gesamtenergiebedarf auf 16’700 kWh/a. Weil das emissionsfrei fahrende E-Auto im Kurzstreckeneinsatz von Baustelle zu Baustelle 22 kWh pro 100 km oder rund 4’400 kWh/a benötigt, liegt der effektive Jahresverbrauch des PEB-EFH bei rund 12’300 kWh/a. Eine vorbildlich ganzflächig integrierte 21 kW starke PV-Anlage produziert jährlich 21’300 kWh/a CO2-freien Strom. Damit weist das PlusEnergie-EFH eine Eigenenergieversorgung von 173% auf; mit dem Tesla sind es etwa 128%. Ein 26 kWh Batteriespeicher verstärkt die solare Eigenenergieversorgung.

Irène und Adrian Zihler wohnen bereits seit 2002 in ihrem Einfamilienhaus in Wolfwil im Kanton Solothurn. Vor der Sanierung 2018/19 lag der Gesamtenergiebedarf bei 18’600 kWh/a. Darin enthalten ist bereits der Strombedarf eines Teslas mit 4’400 kWh/a. Adrian Zihler fährt berufsbedingt hauptsächlich Kurzstrecken. Auch im Winter bei grosser Kälte fährt er von Baustelle zu Baustelle und kommt so auf rund 20’000 km pro Jahr. Sein Durchschnittsverbrauch liegt bei 22 kWh/100 km inkl. Heizung im Winter.

 

 

Seit der Sanierung können die Eigentümer den Tesla mit eigenem, CO2-freien Solarstrom betreiben. Die neue, ganzflächige 21 kW starke PV-Dachanlage mit ost-westlicher Ausrichtung ist vorbildlich integriert. Sie produziert jährlich etwa 21’300 kWh. Der Gesamtenergiebedarf konnte durch die Dämmung des Daches um 10% auf 16’700 kWh/a reduziert werden. Da Elektroautos für den Schweizer Solarpreis nicht in den PEB-Bedarf eingerechnet sind, liegt der Energiebedarf effektiv bei rund 12’300 kWh/a. Das EFH Zihler produziert einen Solarstromüberschuss von 9’000 kWh/a und weist eine Eigenenergieversorgung von 173% auf. Das ist genug, um den Tesla mit CO2-freiem Strom zu versorgen. Um den Eigenverbrauch zu erhöhen, verfügt der PlusEnergieBau über einen 26 kWh Batteriespeicher.

Durch eine verstärkte Wärmedämmung der Hauswände könnten noch mehr Energieverluste reduziert und ein noch höherer Solarstromüberschuss erzeugt werden.
Damit setzen Irène und Adrian Zihler das Pariser Klimaabkommen bereits heute vorbildlich um. (Text: Schweizer Solarpreis 2019)

 

Mehr Informationen zu diesem Objekt finden Sie Refenzbericht Wolfwil.

 

 

Unser Fachpartner:

von Arx Systems AG
Güterstrasse 6, 4622 Egerkingen
062 398 40 47
info@vonarxsystems.ch
www.vonarxsystems.ch

 

Architekturbüro:

Zihler Architekten + Planer AG
Ramelenstrasse 1, 4622 Egerkingen
062 388 99 00
info@zihler.ch
www.zihler.ch