Strom fürs Heizen, die Warmwasseraufbereitung, den Haushalt, aber auch für das Elektroauto und die Poolpumpe liefert das Solardach der Familie Zihler. Und darüber hinaus produziert die MegaSlate® Solarstromanlage noch einen Stromüberschuss in der Höhe des jährlichen Verbrauchs eines Haushalts. Das ist keine Zukunftsmusik, sondern seit Anfang 2019 Realität im solothurnischen Wolfwil. Die Anlage, die ästhetisch höchste Ansprüche erfüllt, ist ein Schweizer Produkt aus Thun.

 

Alleskönner Solarstrom

«Wenn nicht jetzt ein Solarstromdach, wann dann? Das haben wir uns bei der Sanierung unseres Dachstocks gedacht», erklärt Irène Zihler. Die Fassade des 17-jährigen Minergie-Einfamilienhauses musste saniert werden und aufgrund veränderter Bedürfnisse sollte auch der Dachstock entsprechend angepasst werden. «Wir haben uns entschieden, das Ost-West-Dach ganzflächig mit einer Solarstromanlage einzudecken. Unser Ziel war nebst der Aufwertung des Dachstocks auch eine möglichst hohe Abdeckung unseres Stromverbrauchs. Einerseits fühlen wir uns der Nachhaltigkeit verpflichtet, andererseits haben wir als Architekturbüro auch eine Vorbildfunktion», führt Irène Zihler aus. Adrian Zihler ist Inhaber des Büros Zihler Architekten und Planer AG.

 

Mehr Raum und weniger Energieverbrauch

«Der Lichteinfall im Dachstock war zu gering, dadurch konnte der vorhandene Raum nicht gut genutzt werden», berichtet Irène Zihler. Dank zwei Dachfenstern und einer Lukarne sind jetzt zwei helle Zimmer entstanden. Im Rahmen der Dacharbeiten wurde auch die Wärmedämmung auf den neusten Minergie-Standard erhöht. Dadurch nahm der Stromverbrauch trotz des vergrösserten Wohnraums um rund 500 Kilowattstunden ab. Aufgrund effizienterer Haushaltsgeräte und der LED-Beleuchtung konnte der Strombedarf um weitere rund 1200 Kilowattstunden gesenkt werden.

 

Das Sahnehäubchen

Doch der krönende Abschluss des Einfamilienhauses ist das ganzflächige MegaSlate Solardach des Thuner Herstellers 3S Solar Plus AG. «Wenn wir Solardächer installieren, die die Funktion eines Ziegeldachs übernehmen, verbauen wir ausschliesslich das Produkt MegaSlate», erklärt der Solarprofi Philipp von Arx, Geschäftsführer der von Arx Systems AG. «Die Solardachlösung ist robust und einfach zu montieren. Und wir haben damit über viele Jahre lang sehr gute Erfahrungen gemacht.» Für die Familie Zihler war zudem wichtig, dass das Produkt MegaSlate in der Schweiz hergestellt wird und höchste ästhetische Ansprüche erfüllt.

 

 

 

 

 

Speichersystem erhöht Eigenverbrauch

Das 21-Kilowatt-Solarstromdach liefert jährlich gut 19‘000 Kilowattstunden Strom. Damit ein möglichst hoher Eigenverbrauch des Solarstroms erreicht und auch das Elektroauto betankt werden kann, wurde eine Solarbatterie installiert, die 26 Kilowattstunden Strom speichern kann. Die Energie wird von der Solarstromanlage im Haus oder via Ladestation vom Elektroauto genutzt oder im Batteriesystem gespeichert. Das Speichersystem ist in der Lage, selbständig oder via externe Befehle, z. B. per Smartphone, die Energieflüsse zu steuern und sie zur Wärmepumpe, zu den Haushaltsgeräten, zur Ladestation und zur Batterie zu lenken. Mit dem Überwachungssystem von Ecocoach können die Erzeugungs- und Verbrauchsdaten detailgenau und zeitgleich online auf einer App abgerufen werden: Solarstromproduktion, Verbrauch Haushaltstrom, Ladestation Auto, Netzeinspeisung oder Bezug sowie der Ladezustand der Batterie. So kann der Verbrauch jederzeit angepasst werden.

Rund 2800 Kilowattstunden werden für die Warmwasserbereitung verbraucht, 3200 Kilowattstunden via Wärmepumpe fürs Heizen, 4800 Kilowattstunden von den Haushaltsgeräten: «Rund 4500 Kilowattstunden haben wir als Antriebsenergie für das Elektroauto eingerechnet, um jährlich rund 20‘000 Kilometer damit fahren zu können», weiss Adrian Zihler zu berichten. Weitere 1400 Kilowattstunden verbraucht die Pumpe des Schwimmbads. «Am Schluss des Jahres haben wir immer noch mehr Strom produziert, als wir verbrauchen: Wir verkaufen jährlich noch knapp 3000 Kilowattstunden, für 5.0 Rappen pro Kilowattstunde an unseren Energieversorger.» So einfach kann Energieversorgung sein!

 

Referenz als PDF:

Referenzbericht_Wolfwil_DE_web_190902

 

 

ZIHLER Architekten + Planer AG
Ramelenstrasse 1| 4622 Egerkingen
+41 62 388 99 00 | architektur@zihler.ch
www.zihler.ch

 

 

von arx systems ag
Güterstrasse 6 | 4622 Egerkingen
+41 62 398 40 47 | mail@vonarxsystems.ch
www.vonarxsystems.ch