Das EFH der Familie Hiltpold in Thun/BE wurde 1946 gebaut. 1986 erfolgte ein Anbau und von 2015 bis 2019 eine umfassende energetische Sanierung. Vor der Sanierung konsumierte das EFH 46’130 kWh/a. Dank der guten Wärmedämmung und der LED-Beleuchtung sank der Gesamtenergiebedarf des Wohngebäudes auf 9’120 kWh/a. Die 15 kW starke ganzflächig integrierte PV-Dachanlage ist Süd-West ausgerichtet und produziert 15’400 kWh Strom im Jahr. Damit weist das EFH eine Eigenenergieversorgung von 169% auf. Mit dem Stromüberschuss von 6’270 kWh/a können gut 4 E-Autos je 12’000 km pro Jahr CO2-frei fahren.

Das EFH der Familie Hiltpold in Thun/BE wurde von 2015 bis 2019 energetisch umfassend saniert. Die unterschiedlichen Sanierungs- und Dämmungsmassnahmen umfassen die Fassade, alle Fenster und Türen, das Flachdach des Anbaus mit der Pergola, das Steildach, ein Teil der Fassadeninnenseiten und der Kellerdecke. Nebst den Dämmungsmassnahmen wurde die Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzt. Dadurch sank der Energiebedarf des PEB um fast 80%, von 46’130 kWh/a auf 9’120 kWh/a. Wegen der Verschattung der nordost-seitigen Dachhälfte des EFH, wurde nur die südwest-seitige Dachhälfte mit einer vollflächig integrierten PV-Dachanlage mit perfekten Seitenabschlüssen versehen. (Text & Bild: Schweizer Solarpreis 2020)

 

 

 

Architekt:

Aaac gmbh
Alleestrasse 9, 3613 Steffisburg
033 221 50 27
info@architektur-aac.ch 
www.archtektur-aac.ch

 

Unser Fachpartner:

impuls AG
Mittlere Strasse 74, 3613 Steffisburg
033 223 25 50
ruchti@holzimpuls.ch
www.holzimpuls.ch/