Beim 1939 erbauten Sommer- und Wochenenddomizil-EFH Villa Carlotta in Orselina/TI wurde die Ölheizung durch eine solarbetriebene Ersonden-Wärmepumpe ersetzt und das Dach saniert. Die gesamte 350 m2 Dachfläche wurde mit einer 51 kW starken PV-Anlage ausgerüstet. Sie produziert rund 42’300 kWh/a und deckt den Gesamtenergiebedarf von rund 53’500 kWh/a zu 87%. Die in die Gartenanlage eingebaute 14 m2 Vakuum-Röhren-Solarthermieanlage liefert 4’300 kWh/a zur Warmwasser- und Heizungsunterstützung. Die Villa Carlotta demonstriert, wie sich moderne Solartechnik in einem historischen Bauwerk architektonisch vorbildlich integrieren lässt.

Die 1939 erbaute Villa Carlotta in Orselina liegt an einem Berghang oberhalb von Locarno mit Aussicht auf den Lago Maggiore. Das grosse Gebäude mit einer Energiebezugsfläche von 795 m2 wird als Sommer- und Wochenendresidenz genutzt. Seit der Sanierung ist die alte Ölheizung durch eine 38 kW starke Wärmepumpe mit sechs zwischen 140 und 165 m tiefen Erdsonden ersetzt.

 

 

Das Dach zeichnet sich architektonisch durch eine vorbildlich ganzflächig, first-, seiten- und traufbündig integrierte PV-Anlage mit monokristallinen Modulen aus. Diese 51.1 kW starke PV-Anlage produziert jährlich rund 42’300 kWh Solarstrom. Damit sind 87% des Gesamtenergiebedarfs von ca. 53’500 kWh/a gesichert. Der Energiebedarf könnte in Zukunft sinken, weil der letztjährige Strombedarf wegen abschliessender Sanierungsarbeiten an der Gartenanlage und Villa höher ausfiel. Ausserdem könnte der Energiebedarf des Gebäudes mit einer besseren Dämmung der Wände, des Bodens und des Daches deutlich reduziert werden.

 

 

Die Energie für Heizung und Warmwasser liefern nebst der Erdsonden-Wärmepumpe die 14 m2 Vakuumröhrenkollektoren. Diese produzieren 4’300 kWh/a Wärmeenergie und sind filigran in die Gartenanlage integriert. Die Wärme wird innerhalb des Gebäudes über eine Fussbodenheizung und Radiatoren abgegeben. Eine Zentralheizung wird zur Beheizung des Aussenschwimmbads benutzt. Die Heizung und weitere technische Anlagen werden über ein Monitoring geregelt und können ferngesteuert werden. Ausserdem ist ein Elektroauto mit Ladestation vorhanden. (Text: Schweizer Solarpreis 2018)

 

 

Unser Fachpartner:

BE Netz AG
Industriestrasse 4, 6030 Ebikon
041 319 00 00
info@benetz.ch
www.benetz.ch